Technische Beschreibung des Agava-Systems - Bioklimatska pergola Agava

Das Produkt Pergola Agava SL ist eine bioklimatische Pergola bestehend aus Aluminiumkomponenten, Säulen, Trägern und rotierenden Lamellen. Die Pergola wird gemäß der harmonisierten Norm SIST EN 13561 hergestellt. Nach dieser Norm stellen wir die technische Zulassung und das CE-Zeichen aus. Die deklarierte Eigenschaft laut Norm ist Windwiderstand bis Klasse 3. Die Konformitätserklärung ist Teil der Gebrauchs- und Wartungsanleitung.

Die bioklimatische Pergola als Sonnendach unterscheidet sich von den üblicherweise gebauten Vordächern mit einem klassischen Dach, die laut Baugesetzen und Bauverordnungen Belastungen gemäß Vorschriften und je nach Aufstellungsort standhalten müssen. Die bioklimatische Pergola ist ein Sonnendach, bei der die Lamellen bei starker Belastung (Wind, Schnee, …) geöffnet werden müssen, was in Preisliste, Anleitung und Katalog angegeben ist. Die Tragfähigkeit bei geschlossenen Lamellen wird anhand vorbereiteter Grafiken in der Preisliste angegeben und ist abhängig von den Abmessungen der Pergola. Die Grafiken zeigen die funktionale Tragfähigkeit der Lamellen (Verschiebung von 1/200 der Spannweite) in Abhängigkeit von der Zusatzlast und der gewählten Lamellenlänge. Je nach gewünschter Tragfähigkeit können verschiedene Pergola-Typen gewählt werden (160/28, 170/28, 170/36, 240/36, 240/60). Der Benutzer ist verpflichtet, die Gebrauchs- und Wartungsanleitungen zu beachten und anzuwenden sowie Belastungen zu vermeiden, die den Grenzwert der funktionalen Tragfähigkeit übersteigen. Soltec bietet daher Gebrauchs- und Wartungsanleitungen und als Hilfestellung elektronische Lösungen mit einem Wettersensor, der dafür sorgt, dass sich die Lamellen bei starker Schneelast oder Wind automatisch öffnen.

Die funktionale Tragfähigkeit der Lamellen, bei der die Entfernung 1/200 der Spannweite beträgt, entspricht auch der vom Eurocode empfohlenen Grenzverschiebung für Dachtragelemente (SIST EN 1990). Wenn die Verschiebungen nicht von wesentlicher funktionaler Bedeutung sind, können sie nach Vereinbarung mit dem Auftraggeber größer sein. Die berechnete Verschiebung durch das Eigengewicht beträgt zusammen mit der zulässigen Zusatzlast laut Diagramm 1/200 der Länge. Mit dieser Bedingung und in dieser Hinsicht ist die Agava Pergola ausgelegt und entspricht den Bestimmungen der Eurocodes, die ansonsten für gebaute Dächer gelten.